Ada Byron Lovelace

Die Analytikerin und Computerpionierin (1815-1852)

Besondere wissenschaftliche Verdienste

  • Entwicklung der (Vorstufen der) ersten Computer gemeinsam mit Charles Babbage.
  • Wichtige Anregungen für Konzepte der Computerprogrammierung, Beschreibung der Hauptbestandteile, die für jede Computersprache benötigt werden.

Lebenslauf

Poster Ada Byron Lovelace
Ada Byron Lovelace

1815  Ada Byron wird als Kind des bekannten Dichters Lord Byron und seiner Frau Lady Byron am 10. Dezember in London geboren.

Durch ihre hochintelligente und mathematisch begabte Mutter bekommt Ada eine streng naturwissenschaftliche Erziehung. Schon früh entwirft sie Konstruktionspläne für allerlei Maschinen.

1834  Sie heiratet mit 19 den späteren Earl of Lovelace. In schneller Folge bekommt sie drei Kinder, ist aber tief unglücklich, da Schwangerschaften und Familienpflichten ihr wenig Zeit für ihre mathematischen Studien lassen. Ihre gesellschaftliche Stellung ermöglicht ihr den Zugang zu wissenschaftlichen Kreisen.

1842-1843  Der angesehene Mathematikprofessor Charles Babbage bittet Ada Lovelace, ihm bei der Konstruktion und dem Betrieb einer neuen analytischen Rechenmaschine zu helfen, eine Abhandlung vom Französischen ins Englische zu übersetzen und zu deuten. Sie arbeitet 9 Monate voller Eifer an der Übersetzung und fügt viele eigene Anmerkungen hinzu, die ihr große Anerkennung verschaffen. Ada Lovelace beschreibt die grundlegenden Konzepte der Computerprogrammierung und die Bausteine, die in jeder Computersprache benötigt werden.

Sie konzentriert sich dabei auf das, was wir heute unter Software-Anwendungen verstehen. Die Einsatzmöglichkeiten für Babbages Maschine sieht Ada Lovelace im Bereich der grafischen Darstellung, der künstlichen Intelligenz und der Entwicklung einer komplizierten computererzeugten Musik. Ihr und Babbages Namen werden daher mit der Entwicklung der (Vorstufen der) ersten Computer verbunden.

1844-1852  Ada Lovelace zieht sich mehr und mehr aus dem Familienleben zurück, widmet sich der Mathematik und Musik oder stürzt sich ins Gesellschaftsleben und tanzt die Nächte durch. Sie wird eine obsessive Spielerin, beginnt auf Pferde zu wetten und verliert dabei sehr viel Geld. Die letzten fünf Jahre ihres kurzen Lebens widmet Ada der Arbeit an einem mathematisch ausgefeilten Wettsystem.

1852  Im Alter von 36 Jahren stirbt Ada Countess of Lovelace – im gleichen Alter wie ihr Vater – an Krebs.

Anmerkung

Ada Countess of Lovelace bekam zu Lebzeiten nicht die Anerkennung, die sie verdient hätte. Erst im Jahre 1979 ehrte sie das britische Verteidigungsministerium, indem es eine Programmiersprache "Ada" nannte.