Grace Murray Hopper

Pionierin der Computerprogrammierung (1906-1992)

Besondere wissenschaftliche Verdienste

  • Entwicklung des ersten programmierbaren Digitalrechners.
  • Erfinderin des Compilers als Grundlage für Generationen von Programmiersprachen, geistige Mutter von COBOL.
  • Grace Hopper setzte sich sehr für verschiedene Frauenberufsorganisationen ein.
  • Achievement Award (1964) von der Society of Women Engineers.
  • Ada Lovelace Award (1983) der Association of Women in Computing.

Lebenslauf

Poster Grace Murray Hopper
Grace Murray Hopper

1906  Grace Murray wird in New York City geboren.

1923  High-School Abschluss.

1924-1928  besucht Grace Murray das renommiertes Vassar College in New York – das älteste Women College der USA –, das sie mit dem Bachelor of Arts (B.A.) in Mathematik und Physik mit Auszeichnung abschließt.

1928-1930  Vom Vassar College erhält sie ein Stipendium für die Universität Yale. Abschluss und Verleihung des Masters Degree (M.A.) in Mathematik. Im selben Jahr heiratet sie den Englischprofessor Vincent Hopper.

1931-1943  als Mathematiklehrerin arbeitet Grace Hopper am Vassar College. 1934 erwirbt sie den Doktortitel (Ph.D.) in Mathematik und wird zur Professorin ernannt. Sie ist die erste Frau der Universität Yale, die diesen Titel erhält.

1944-1946  Grace Hopper geht zur US-Navy, wo sie an der Entwicklung des ersten programmierbaren Digitalrechners der USA, dem MARK I, beteiligt ist. Als dritte Person überhaupt programmiert sie den Rechner.

Entgegen der allgemeinen Ansicht ist Grace Hopper von den vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten von Computern überzeugt.

1946-1967  Grace Hopper arbeitet an dem ersten kommerziellen elektronischen Computer, dem UNIVAC. Dieser ist eine wesentliche Verbesserung zum Vorläufer MARK I.

1986 scheidet sie nach langjähriger Mitarbeit als eine der wichtigsten EDV-Beraterinnen der US-Navy aus dem Militärdienst aus.

1986-1990  Grace Murray Hopper arbeitet als Senior-Beraterin bei der Digital Equipment Corporation. Sie reist durchs Land und hält Vorträge auf Tagungen und in Universitäten.

1992  Im Alter von 86 Jahren stirbt Grace Murray Hopper in Arlington, Virginia, USA.

Anmerkungen

Seit 1994 wird in den USA die größte Tagungsserie von Frauen im Computerbereich nach ihr benannt: "Grace Hopper Celebration of Women in Computing".

Grace Hopper erhielt mehr als 90 Auszeichnungen ihrer Arbeit und Person, darunter waren nicht weniger als 40 Ehrendoktorwürden, 10 militärische Auszeichnungen und zahlreiche Ehrungen durch Berufsorganisationen, vor allem im Informatik- und Ingenieursektor.

"Some of my most rewarding experiences have been in trying to do something in a new way." Den Blick zu öffnen für neue Ideen oder für andere Wege, dies kennzeichnete die Lebenshaltung von Grace Murray Hopper, der wohl bekanntesten US-amerikanischen Computerpionierin.