Frank Herzog

Maschinenbau, Diplom, 1989

Ein kurzer Rückblick auf das Studium

Durch die vorausgegangene Lehre als Feinmechaniker hatte ich zum einen Vorteile, da die Lehre auf die Praktika angerechnet wurde, zum anderen hatte ich in einigen Fächern Vorteile durch einen guten Praxisbezug, der durch ein Praktikum nur schwer herzustellen ist.

Der erste Job und wie es dazu kam

Ich hatte das Glück, auf vier Bewerbungen zwei Jobangebote zu bekommen, von denen ich eines angenommen habe. Ich habe direkt nach dem Abschluss des Studiums meinen Job angetreten. Den Kontakt, der zu dem Jobangebot geführt hat, hat mir mein damaliger CAD-Prof vermittelt.

Meine jetzige Tätigkeit

Ich bin im Moment bei der Siemens Industry Software tätig und leite in einer Sparte, die sich mit Software für die Prozessindustrie beschäftigt, die Serviceabteilungen weltweit.

Meine Tipps an die Studierenden von heute

Suchen Sie sich Ihre Praktikumsstelle sorgfältig aus, zum einen um ihr geplantes Tätigkeitsfeld auf seine Eignung hin zu überprüfen, zum anderen um die Chance zu nutzen, ihren möglichen zukünftigen Arbeitgeber schon einmal kennen zu lernen. Fragen, die sie sich dabei stellen sollten, sind: Möchte ich eher bei einem Mittelständler mit seinen flexibleren Abläufen oder lieber bei einem Konzern mit seiner Spezialisierung, aber auch mit seinen Aufstiegschancen arbeiten. In welchem Bereich möchte ich arbeiten (Entwicklung, Service, Vertrieb, Fertigung, ...).