Wechsel der Hochschule / des Studiengangs

Foto: Zulassungsstelle der FH Lübeck

Ein Hochschulwechsel bzw. ein Wechsel des Studiengangs innerhalb der Fachhochschule Lübeck in ein höheres Fachsemester ist nur möglich, sofern Sie genug anrechenbare Leistungen für den neuen Studiengang erbracht haben. Sollte dies nicht der Fall sein, müssten Sie sich innerhalb der regulären Bewerbungsfrist für das erste Fachsemester bewerben.

Beantragen Sie daher vorab beim Prüfungs­aus­schuss des zuständigen Fachbereichs der Fachhochschule Lübeck eine Einstufungs­bescheinigung.

Welche Unterlagen dafür einzureichen sind, erfragen Sie bitte direkt im zuständigen Fachbereichssekretariat:

Ausnahme: Haben Sie bisher den gleichen Studiengang an einer anderen Fachhochschule studiert, ist keine Einstufungsbescheinigung notwendig. Die Einstufung erfolgt in diesem Fall automatisch ins fortlaufende Fachsemester.

Der ausgefüllte Antrag auf Zulassung für ein höheres Fachsemester nebst erforderlichen Nachweisen (siehe Seite 2 des Zulassungsantrags) ist innerhalb der unten genannten Bewerbungsfrist in der Zulassungsstelle postalisch oder persönlich einzureichen.

Falls Sie bereits an der FH Lübeck studieren, brauchen Sie nur den ausgefüllten Zulassungsantrag und die Einstufungsbescheinigung einzureichen - nähere Informationen hierzu im Lernraum.

Für Bewerbende, die ihre Hochschulzugangsberechtigung außerhalb Deutschlands erworben haben, ist eine direkte Bewerbung nur möglich, sofern 90 ECTS an einer deutschen Hochschule sowie ausreichende Deutschkenntnisse nachgewiesen werden. Anderenfalls muss die Bewerbung über uni-assist erfolgen. Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren über uni-assist sowie zu den hier anerkannten Deutschnachweisen finden Sie auf der Seite Bewerbung mit ausländischem Bildungsnachweis.

Bewerbungsfristen für höhere Fachsemester:

  • zum Sommersemester bis 28./29.02.
  • zum Wintersemester bis 31.08.

Zulassungen in höhere Fachsemester können nur aufgrund freier Plätze in dem entsprechenden Fachsemester erfolgen. Gehen mehr Bewerbungen als vorhandene Plätze ein, so erfolgt die Auswahl nach der Note der Hochschulzugangsberechtigung.