Häufig gestellte Fragen zur Bewerbung (FAQ)

Foto: Beratung in der Zulassungsstelle der FH Lübeck

Wer hilft mir bei Fragen weiter, die auf dieser Seite nicht beantwortet werden?
Sind Fragen offen geblieben, wenden Sie sich bitte an die Zulassungsstelle.

Was ist DoSV (Dialogorientiertes Serviceverfahren)?
DoSV ist ein zentrales Verfahren zur Verteilung von Studien­anfängerplätzen über die Plattform hochschulstart.de. Es dient dazu, auf Bundesebene die Vergabe von grund­stän­digen, örtlich zulassungsbeschränkten Studiengängen zu koordinieren. Die FH Lübeck nimmt mit dem Studiengang Betriebswirtschaftslehre (Bachelor) am DoSV teil.

Müssen die Bewerbungsunterlagen beglaubigt sein?
Nein, für die Bewerbung ist eine einfache Kopie ausreichend.

Was passiert mit meinen Unterlagen, wenn ich keinen Studienplatz bekommen habe?
Die Unterlagen werden gemäß Studentendatenverordnung vernichtet. Eine Rücksendung Ihrer Unterlagen nach Abschluss des Vergabeverfahrens kann nur erfolgen, wenn Sie einen ausreichend frankierten und an sich selbst adressierten Rückumschlag beigelegt haben.

Kann ich mich auch für zwei Studiengänge bewerben?
Nein. Sie können sich zunächst nur für einen Studiengang bewerben. Sollten nach Abschluss des Vergabeverfahrens bzw. nach Ende der Einschreibfristen in manchen Studiengängen noch Plätze frei sein, informieren wir auf unserem Web-Auftritt über die Möglichkeit einer weiteren Bewerbung.

Ich möchte meinen Studienplatz nicht antreten. Muss ich mich abmelden?
Nein, alle nicht angetretenen Plätze werden automatisch weitervergeben.

Muss ich mich bei einer Absage oder Nichtannahme eines Studienplatzes für das nächste Semester neu bewerben?
Es ist in jedem Fall eine erneute vollständige Bewerbung erforderlich. Ein Rückgriff auf frühere Bewerbungen ist nicht möglich, es gibt keine Wartelisten. Die Bewerbungsdatensätze werden gelöscht und Unterlagen vernichtet, sofern kein frankierter Rückumschlag der Bewerbung beigefügt worden ist.

Was ist eine bevorzugte Zulassung?
Sofern ein Dienst (z. B. Wehrdienst, Zivildienst, FSJ) die Aufnahme des Studiums verhindert hat, ist nach Beendigung des Dienstes zusätzlich zur erneuten Bewerbung die bereits erteilte Studienplatzzusage (Zulassungsbescheid im Original) der Fachhochschule Lübeck sowie eine Dienstzeitbescheinigung (beglaubigte Kopie) nachzuweisen. Sie werden aufgrund früheren Zulassungsanspruchs bevorzugt zugelassen.

Ich habe schon einmal studiert, muss ich mich dann für ein Zweitstudium bewerben?
Ein Zweitstudium setzt ein bereits abgeschlossenes Studium voraus. Wenn Sie bereits an anderen Hochschulen studiert haben, das Studium aber ohne Abschluss beendet haben, dann befinden Sie sich immer noch im Erststudium.

Ich habe bereits einen Bachelor-Abschluss und möchte jetzt den Master-Abschluss erwerben. Handelt es sich hierbei um ein Zweitstudium?
Nein. Ein Master-Abschluss setzt in der Regel immer einen zugehörigen Bachelor-Abschluss voraus. Hierbei handelt es sich dann meistens um einen sogenannten konsekutiven Masterstudiengang (inhaltlich aufeinander aufbauend). Daneben gibt es aber auch sogenannte nicht-konsekutive und weiterbildende Masterstudiengänge. Diese sind in der Regel inhaltlich nicht aufeinander aufbauend und setzen z. B. beim weiterbildenden Masterstudiengang zusätzlich qualifizierte berufspraktische Erfahrungen voraus.

Wie bewerbe ich mich für ein höheres Semester?
Dies ist möglich bei einem Wechsel der Hochschule oder des Studiengangs. Eine Online-Bewerbung ist in diesem Fall nicht zulässig. Stattdessen bewerben Sie sich postalisch mit dem entsprechenden Antragsformular. Dem ausgefüllten Antrag fügen Sie die Einstufungsbescheinigung für das höhere Fachsemester und Ihre Hochschulzugangsberechtigung bei.

Muss ich eine Exmatrikulationsbescheinigung bei der Bewerbung nachweisen?
Bei einer Bewerbung für das erste Fachsemester muss bei einem Hochschulwechsel aus demselben Studiengang eine Exmatrikulationsbescheinigung bereits mit dem Zulassungsantrag nachgewiesen werden. In anderen Fällen muss die Exmatrikulationsbescheinigung spätestens zur Einschreibung vorgelegt werden.

Welche Gebühren muss ich bezahlen?
Studiengebühren werden in Schleswig-Holstein nicht erhoben. Von jedem Studierenden ist aber ein Semesterbeitrag an das Studentenwerk Schleswig-Holstein und an den Allgemeinen Studierendenausschuss der FH Lübeck (AStA) zu entrichten. In diesem Beitrag ist unter anderem ein Semesterticket für Lübeck enthalten. Das heißt, mit dem Studierendenausweis können die öffentlichen Verkehrsmittel innerhalb Lübecks kostenfrei genutzt werden.

Für die Einschreibung ist eine Bearbeitungsgebühr von einmalig 50 Euro zu entrichten.

Online-Studierende müssen zusätzlich eine Medienbezugsgebühr für die belegten Online-Module zahlen.

Wann bekomme ich Bescheid, ob ich einen Studienplatz erhalte?
Für zulassungsbeschränkte Studiengänge findet das Auswahlverfahren zum Wintersemester Anfang August, das Auswahlverfahren zum Sommersemester Anfang Februar statt. Über ein Internetportal können Sie sich jederzeit über den Stand Ihrer Bewerbung informieren. Die Zugangsdaten erhalten Sie nach durchgeführter Online-Bewerbung. Die Bescheide werden zusätzlich per Post versandt.