Was ist StudiLe?

StudiLe – das Studium mit integrierter Lehre ist ein duales Studienmodell, welches eine betriebliche Ausbildung mit einem Bachelorstudium an der Fachhochschule Lübeck verbindet. Daher können in vergleichsweise kurzer Zeit zwei berufsqualifizierende Abschlüsse (Bachelorabschluss + Facharbeiter-/Gesellenbrief) erworben werden.

Angeboten wird das duale Studium StudiLe in den Bachelorstudiengängen Bauingenieurwesen, Betriebswirtschaftslehre, Elektrotechnik – Energiesysteme und Automation, Elektrotechnik – Kommunikationssysteme, Informatik/Softwaretechnik und Maschinenbau. Passend dazu wird ein Ausbildungsberuf aus der langen Liste, die von A wie Anlagenmechaniker/in über E wie Elektroniker/in (div. Fachrichtungen), F wie Fachinformatiker/in (Anwendungsentwicklung), K wie Kaufmann/frau für Bürokommunikation, M wie Maurer/in oder Mechatroniker/in bis hin zu Z wie Zerspanungsmechaniker/in oder Zimmer/in reicht, ausgesucht. Die vollständige Liste möglicher Ausbildungsberufe ist hier zu finden.

Entwicklung

Bevor im August 2004 die ersten Teilnehmenden im Rahmen das StudiLe-Programm beginnen konnten, waren rund 2 Jahre konzeptioneller Vorarbeit notwendig. Nach ersten Beratungsgesprächen zwischen der Handwerkskammer Lübeck und der Fachhochschule Lübeck im Jahr 2002 wurde ein Grobkonzept eines Ausbildungsmodells für den Bereich Metall/Maschinenbau erarbeitet, welches die betriebliche Ausbildung mit dem Studium an der FH Lübeck verzahnt, also ein Studium mit integrierter Lehre, kurz auch „StudiLe“ genannt.

Im nächsten Schritt wurden weitere wichtige Institutionen aus den Bereichen Gewerbeschule, Kammern, Innungen und Verbände angesprochen und in das konkreter werdende Projekt „StudiLe“ eingebunden. Das Grobkonzept wurde verfeinert, gemeinschaftlich verabschiedet und schließlich auf eine vertraglich geregelte Basis gestellt.

Im August 2004 starteten die ersten drei StudiLe-Teilnehmenden offiziell mit der betrieblichen Ausbildung. Ein Jahr später, im September 2005, wurde zusätzlich das Fachhochschulstudium Maschinenbau an der FH Lübeck aufgenommen.

Aufgrund erster positiver Erfahrungen und des sich abzeichnenden Erfolges im Ausbildungsbereich Metall/Maschinenbau wurden in den folgenden Jahren die Ausbildungsbereiche Bau (2006) und Elektrotechnik (2007) in das StudiLe-Programm aufgenommen.

Im Jahr 2009 erhielt Feinwerkmechaniker Florian Zimmermann als erster StudiLe-Absolvent sein Diplom als Maschinenbauingenieur. Florian Zimmermann wurde von seinem Ausbildungsbetrieb nach Abschluss des StudiLe-Programms übernommen und ist dort inzwischen Prokurist, Betriebsleiter und Schweißfachingenieur.

Ende 2015 wurde beschlossen, den Ausbildungsbereich Informatik in das StudiLe-Programm aufzunehmen, so dass in diesem Sommer (2017) der oder die erste StudiLe-Teilnehmende Informatik starten kann.

Bis Ende 2017 hatten über 300 Schülerinnen und Schüler das StudiLe-Programm gestartet und rund 120 StudiLe-Teilnehmende das StudiLe-Programm mit Ausbildung und Studium erfolgreich beendet. Mehr als 140 StudiLe-Teilnehmende sind noch aktiv in Studium und/oder Ausbildung.