Wirtschaftsingenieurwesen Lebensmittelindustrie, B.Eng.

vormals "Food Processing - Technologie und Management"

Foto FP Bachelor of Engineering

In der engen Zusammenarbeit zwischen den Unternehmen der Lebensmittelwirtschaft und der Fachhochschule Lübeck wurde im Rahmen des Netzwerkes "foodRegio" ein praxisbezogenes Studienkonzept entwickelt, das den aktuellen Anforderungen des Arbeitsmarktes in lebensmittelproduzierenden Unternehmen gerecht wird.

Das Studienkonzept ist in seiner fachlichen Profilierung zwischen dem Wirtschaftsingenieur (Produktion) und dem Maschinenbauingenieur (Anlagen- und Verfahrenstechnik)angesiedelt und weist eine spezielle Ergänzung im Bereich der Lebensmittel und der Lebensmittelchemie auf.

Ziel ist es, eine anforderungsgerechte Fachqualifikation für Nachwuchskräfte in der Lebensmittelwirtschaft zu erreichen. Das Studium schließt mit dem akademischen Abschluss "Bachelor of Engineering".

Die Absolventinnen und Absolventen des praxisbezogenen Bachelor-Studienganges werden ihren Arbeitsplatz in der Produktion und im Fabrikbetrieb lebensmittelproduzierender Unternehmen finden.

Typische Aufgabenbereiche sind dabei:

  • Produktionsplanung, -organisation und -steuerung
  • Produktionscontrolling
  • Verfahrensentwicklung
  • Investitionsplanung und –umsetzung
  • Anlagenführung
  • Qualitätsmanagement
  • Logistik
  • Produktionsleitung, Personalführung und –entwicklung

Hintergrund für die Zusammensetzung der fachlichen Inhalte des Studienganges ist das veränderte Anforderungsprofil, das sich für qualifizierte MitarbeiterInnen im Bereich der Produktion bei Unternehmen ergibt, die mit hochtechnisierten, kapitalintensiven verfahrenstechnischen Produktionsanlagen ihre Produkte erzeugen. 
Diese technologische Entwicklung der Produktionstechnik und der damit einhergehende veränderte Qualifikationsbedarf sind typisch für die Lebensmittelindustrie, die Konsumgüter in einer Massenproduktion auf kapitalintensiven Anlagen produziert.