Städtebau und Ortsplanung, M.Sc.

Der Masterstudiengang Städtebau und Ortsplanung (MSO) bietet eine breite und fundierte Ausbildung in städtebaulicher Gestaltung und Stadtplanung.

Im Fokus stehen Strategien und Konzepte für nachhaltig gestaltete Städte und Regionen. Das Profil des MSO beinhaltet eine praxis- und projektorientierte Lehre, die konkrete Planungsaufgaben mit der anwendungsorientierten Vermittlung von Methoden, Instrumenten und theoretischen Grundlagen verbindet.


Studienabschluss: Master of Science, M.Sc.
Regelstudienzeit: 4 Semester
Studienbeginn: Zum Wintersemester
Studienform: Präsenz
Anzahl ECTS: 120 CP*
Zulassungsvoraussetzungen: Angesprochen sind Absolventinnen und Absolventen mit erstem akademischen Abschluss aus den Studiengängen Architektur, Stadt-, Raum- und/oder Landschaftsplanung, Geographie oder Bauingenieurwesen sowie diesen fachlich verwandten Fachrichtungen mit explizit räumlichen Bezug mit Begeisterung an Planungs- und Gestaltungsaufgaben in Städten und Regionen sowie die Bereitschaft zum kooperativen und wissenschaftlichen Arbeiten. Die Mindestvoraussetzung für die Zulassung zum konsekutiven Masterstudium ist ein Notendurchschnitt von mind. 2,5 erster berufsqualifizierender Studienabschluss.
Zulassungsbeschränkung: Dieser Studiengang unterliegt einer Zulassungsbeschränkung, d. h. es steht nur eine begrenzte Anzahl an Studienplätzen zur Verfügung.
Zielgruppe:

Der Studiengang richtet sich an die Absolventinnen und Absolventen oben genannter Studienfächer, die sich mit einem fachlich eigenständigem Abschluss für Planungs- und Gestaltungsaufgaben in Städten und Regionen qualifizieren wollen. Das Studium bereitet auf potentielle Tätigkeitsfelder in der öffentlichen Verwaltung (Kommunale Planungs- und Bauämter, Regionalplanungsstellen, Ministerien), der Privatwirtschaft (Architektur- und Planungsbüros, Sanierungsträger, Immobilienwirtschaft etc.) vor, qualifiziert zur selbstständigen Tätigkeit im Bereiche des Städtebaus und der Stadtplanung und eröffnet Tätigkeitsfelder in weiteren öffentlichen Einrichtungen wie Hochschul- und Forschungsreinrichtungen wie auch bei gemeinnützigen Trägern und Vereinen.

Regularien: Prüfungsordnung (neu 2016)
Prüfungsverfahrensordnung
                                                 * Leistungspunkte (= Credit Points) werden im Europäischen Hochschulraum als ECTS-Punkte vergeben. Das European Credit Transfer System (ECTS) erleichtert die Anerkennung von im In- und Ausland erbrachten Studienleistungen.

Studiengangsleitung

Frank Schwartze
Prof. Dipl.-Ing.
Frank Schwartze


Telefon:+49 451 300 5431
E-Mail:vpfi@fh-luebeck.de
Raum:36-1.11

Zulassungsstelle

Allgemeine Studienbaratung
Zulassungsstelle Sie haben Fragen zur Bewerbung oder Einschreibung?
Bitte wenden Sie sich an unsere Zulassungsstelle.


Telefon:+49 451 300 5644
E-Mail:studieren@fh-luebeck.de
Raum:36-0.50