Architektur, M.A.

Der Fachbereich Bauwesen möchte Ihnen ein intensives und effektives Studium an der FH Lübeck ermöglichen. So studieren Sie bei uns in einer Gruppe von ca. 30 Master-Studierenden.
Die Lehrveranstaltungen finden auf dem Campus der FH Lübeck statt. Neben den Hörsälen und Seminarräumen bietet das Fachbereichsgebäude Platz für studentisches Arbeiten („Zeichensaal“), für Gruppenarbeit sowie Ausstellungsflächen. Circa 30% des Studiums ist Präsenzzeit. Einzelne Leistungen werden „Vor-Ort“ gelehrt, z. B. Bauaufnahme.

  • Lehrinhalte

    Die Lehre erfolgt durch die Professorinnen und Professoren in kleinen Gruppen und wird zusätzlich durch Lehrbeauftragte und wissenschaftliche MitarbeiterInnen unterstützt.

    Im 1. und 2. Fachsemester bilden die Vertiefungsangebote den fachlichen Schwerpunkt:
    Wahlweise BIB (Bauen im Bestand) oder GW (Gesundheitsbauten und Neue Wohnformen)

    BIB: Im 1. Fachsemester werden Sie die besonderen gestalterischen, konstruktiven und technischen Aspekte des Bauens im Bestand kennenlernen.

    GW: Im 1. Fachsemester bearbeiten Sie ein Projekt aus dem Bereich des Gesundheitsbauens, begleitet von Einblicken in die Gesundheitswirtschaft und das Projektmanagement. Im 2. Fachsemester fokussiert das Projekt Wohnformen im Alter, begleitet von Stadtsoziologie und Wohnungswirtschaft. Beide Vertiefungen belegen daneben ein Kernangebot von Fächern des wirtschaftlichen, technischen und städtebaulichen Bereichs.

    Wahlfächer aus dem gesamten Berufsfeld bieten Ihnen die Möglichkeit, ein persönliches Berufsprofil zu entwickeln (z. B. Projektmanagement, Facility Management, Brandschutz, Architekturfotografie, Innenraumgestaltung, Nachhaltiges Bauen etc.)

    Viele Studienleistungen finden in Kooperation mit Kommunen und anderen Planungsträgern statt, häufig auch in Form von studentischen Wettbewerben.

    Die Studieninhalte und die Dauer der Masterausbildung im Studiengang Architektur (AM) basieren auf den Standards der ASAP (Akkreditierungsverbund für Studiengänge der Architektur und Planung) und der Europäischen Berufsanerkennungsrichtlinie. Der Masterstudiengang Architektur in der hier dargestellten Form ist zum 01.09.2016 zur Reakkreditierung angemeldet. Aus dem laufenden Reakkreditierungsverfahren können sich Änderungen ergeben.

  • Ziele

    Studienziel ist die Vermittlung gestalterischer, technsicher und wissenschaftlicher Fähigkeiten im Zuge einer nachhaltigen Ausbildung, welche die Absolventinnen und Absolventen zur aktiven Ausübung des Architektenberufs befähigt.

    Die Studierenden erwerben durch das Studium die Kompetenz, gesellschaftliche, ökologische, geistes- und sozialwissenschaftliche Zusammenhänge zu erfassen und in planerische und bauliche Lösungen umzusetzen. Sie gewinnen wertvolle Methoden und Fachkenntnisse auf dem Gebiet der Architektur, um sich auf ein berufliches Tätigkeitsfeld im Bauwesen vorzubereiten.

  • Hochschulgrad

    Mit dem Abschluss des Studiums erhalten die Masterabsolventinnen und Masterabsolventen einen europaweit anerkannten zweiten akademischen berufsqualifizierenden Abschluss.

    Master of Arts, kurz M.A.

    Der Abschluss Master of Arts erfüllt die Voraussetzung für die Eintragung in die Architektenlisten der deutschen Architektenkammern sowie die Anforderungen aus der EU-Berufsanerkennungsrichtlinie. Zusätzlich eröffnet der Abschluss den Zugang zum höheren technischen Dienst und berechtigt zur Promotion.

    Der Fachbereich Bauwesen ist Partner der aik
    Architekten und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein.

  • Berufsbild

    Was macht eigentlich eine Architektin / ein Architekt?

    Architektinnen und Architekten planen, gestalten und konstruieren unsere Zukunft - unseren Lebensraum. Bei der Neu- oder Umplanung von Gebäuden spielen neben gestalterischen Anforderungen auch Nachhaltigkeit und Energieeffizienz genauso so ein Rolle wie technische, funktionale und wirtschaftliche Aspekte.

    Die Tätigkeiten des Architekten sind daher breit gefächert und umfassen das gesamte Spektrum des Bauens: vom Entwurf, über die Planung der Konstruktion und die Wahl der Baustoffe, Kostenkalkulation, Terminplanung bis hin zur Umsetzung auf der Baustelle.

    Auch die Koordination und Kommunikation aller Planungsbeteiligten, der Bauherren, Behörden, Fachplaner und der ausführenden Handwerksbetriebe, ist ein wichtiger Aufgabenbereich des Architekten.

    Die Absolventen des Masterstudiums besitzen gemäß den deutschen Architekten- und Ingenieurkammergesetzen die Möglichkeit zur Eintragung in die Architektenliste: nach entsprechendem Praxisnachweis können sie angestellt oder freiberuflich als Architekten tätig werden. Zusätzlich befähigt der Masterabschluss die Absolventen auch zum wissenschaftlichen Arbeiten (Promotion). Die Vorbereitung auf Leitungsfunktionen in Planungsbüros, Unternehmen und bauausführenden Unternehmen sowie die Befähigung zum höheren technischen Verwaltungsdienst kennzeichnen diese Ausbildung.


     "Der Beruf des Architekten ist eine abenteuerliche Tätigkeit: Ein Grenzberuf in der Schwebe zwischen Kunst und Wissenschaft, auf dem Grat zwischen Erfindung und Gedächtnis, zwischen dem Mut zur Modernität und echter Achtung der Tradition."

    Renzo Piano