Internationales

Wirtschaftsingenieurstudierende erfolgreich in den USA

Felix Kuekenhoener, Lea Buchholz, Christian Volp, Johannes Oschinsky, Lennart Rieckmann, Gresa Krasniqi, Marcel Bruns, Timm Engel, Merve Guenes. Foto: MSOE

Mit sehr guten Ergebnissen kehrten Wirtschaftsingenieurstudierenden aus dem internationalen Studium aus den USA-Studium zurück. Alle neun Studierenden absolvierten den zweiten Teil ihres internationalen Studiums an der Milwaukee School of Engineering (MSOE) in Milwauke, Wisconsin, USA mit Auszeichnung und kehrten mit einem doppelten Bachelorabschluss (FH Lübeck und MSOE) nach Deutschland zurück. 

Prof. Dr. Desirée H. Ladwig, Fachbereich Maschinenbau und Wirtschaft der FH Lübeck, ist die neue Programmbetreuerin des internationalen Studiums Wirtschaftsingenieurwesen. Im Rahmen dieser Betreuungsaufgabe hatte sie am Ende des Sommersemesters 2018 für die neun Kolloquien verschiedene US-Unternehmen besucht, um gemeinsam mit ihrer amerikanischen Kollegin von der MSOE die Abschlussprüfungen in Milwaukee abzunehmen. Alle neun konnten ihr Studium mit Auszeichnung erfolgreich beenden. 

Nach dem Studium ist vor dem Studium. Ein neuer Jahrgang ist bereits ausgewählt und setzt die über 20-jährige Tradition des Austausches mit der MSOE fort. Schon zu Beginn des Wintersemesters 2018/ 2019 werden zehn neue Studierende des Wirtschaftsingenieurwesens nach Milwaukee an die MSOE reisen, um dort das internationale Studium fortzusetzen und abzuschließen, informiert FH-Programmbetreuerin Ladwig über den weiteren Fortgang des erfolgreichen Programms zwischen den beiden Hochschulen.