Gastvortrag zum Studierendenaustausch mit Jordanien

Am 10. Juli 2017 war Fawwaz Alsaqqar, Leiter des International Office der German Jordanian University (GJU) zu Besuch an der Fachhochschule Lübeck. Er informierte interessierte Studierende und Lehrende über die Ausbildungsmöglichkeiten an der GJU.

Gastvortrag zum Studierendenaustausch mit Jordanien. Foto: FH Lübeck

Die GJU wurde 2005 nach deutschem Hochschul-Vorbild mit Unterstützung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) in Amman/ Jordanien gegründet. Die Koordination dieser bundesweiten Initiative hatte die Universität Magdeburg-Stendal übernommen. Aus Deutschland waren zahlreiche Hochschulen mit anwendungsorientierter Lehre involviert. Die Fachhochschule Lübeck gehörte mit der Biomedizintechnik zur ersten Stunde dieser Hochschulgründungsinitiative. Mittlerweile sind auch Angebote des Wirtschaftsingenieurwesens der FH Lübeck insbesondere die Management- und Logistikvorlesungen im Angebot für den Studienaustausch. 

Die rund 5.000 Studierenden der heutigen Universität werden nach dem deutschen Hochschulsystem ausgebildet. Im Rahmen des Studiums verbringen sie ein Jahr in Deutschland, in dem sie ein Semester studieren und ein Semester im Praktikum sind. 

Alsaggar stellte die Studienprogramme der GJU vor und sprach über die Möglichkeiten des gegenseitigen Studienaustausches. Interessierte Studierende der FH Lübeck wenden sich an das International Office: www.fh-luebeck.de/IO 

Weitere Informationen zur German Jordanian University sind unter www.gju.edu.jo zu finden.