Senat der FH Lübeck wählte weiteren Vizepräsident

In seiner gestrigen ersten Sitzung im Sommersemester 2017 hat der Senat der Fachhochschule Lübeck einen weiteren Vizepräsidenten gewählt. Prof. Dipl.-Ing. Frank Schwartze wurde am frühen Abend einstimmig von den 13 Wahlberechtigten im Senat gewählt und komplettiert das Präsidium der FH Lübeck mit dem offiziellen Amtsantritt zum 15. April 2017.

FH Präsidentin Dr. Muriel Helbig gratuliert dem frisch gewählten Vizepräsidenten Prof. Dipl.-Ing. Frank Schwartze. Foto: FH Lübeck

Im Präsidium verantwortet Schwartze als Vizepräsident für die nächsten drei Jahre die Bereiche Forschung und Internationales. Daneben ist Professor Henrik Botterweck als Vizepräsident für Studium und Lehre verantwortlich. 

Eine Aufteilung der Aufgabengebiete des Vizepräsidentenamtes wurde notwendig, da die Geschäftsbereiche mit Studium und Lehre, Weiterbildung/ E-Learning sowie Internationales und Forschung zunehmend umfangreicher und komplexer geworden sind. 

Frank Schwartze ist seit dem Wintersemester 2013/14 Professor im Fachbereich Bauwesen der FH Lübeck und unterrichtet in den Masterstudiengängen Architektur, Städtebau und Ortsplanung. In Lübeck ist Schwartze kein unbekanntes Gesicht. Durch seinen projektorientierten Lehransatz, der die Ausbildungsinhalte mit konkreten Aufgabenstellungen der Kommune verbindet, ist Schwartze bereits bei einigen städtebaulichen Initiativen und Maßnahmen der Hansestadt Lübeck als Experte für Stadt- und Regionalplanung in Erscheinung getreten.