Fachtag Forschendes Lernen

Am 3. November 2017 informiert der JuniorCampus in der Zeit zwischen 14.00 und 15.30 Uhr im Rahmen des Fachtags Netzwerks Forschendes Lernen über die Rahmenbedingungen des Gütesiegels „Netzwerkpartner des JuniorCampus der Fachhochschule Lübeck“.

Fachtag Forschendes Lernen am 3. November 2017 an der FH Lübeck

Auf Einladung von FH Präsidentin Dr. Muriel Helbig, Kultursenatorin Kathrin Weiher, Hansestadt Lübeck; Susanne Kasimir, Wissenschaftsmanagement der Hansestadt sowie Schulrat Gustaf Dreier, Schulamt Lübeck, treffen sich am Freitagnachmittag rund 90 Teilnehmende aus 35 Grundschulen aus Lübeck und Schleswig-Holstein um sich über das, ab 2018 verfügbare, JuniorCampus-Gütesiegel für Grundschulen zu informieren.

Im Hörsaal, Gebäude 2, Mönkhofer Weg 136-140, Raum 2-0.10, geht es dabei um das aktuelle Thema „Forschendes Lernen und darum, wer Netzwerkpartner werden kann und wie die Rahmen-bedingungen hierfür sind.

Seit Langem folgt der JuniorCampus in seinen Veranstaltungen dem Ansatz des „Forschenden Lernens“. Die Themen des JuniorCampus stammen zurzeit aus den Bereichen Naturwissenschaften, Technik, Medizin und werden allesamt unter dem Motto „Fragen – Forschen – Begreifen“ durchgeführt.

Mit dem Fachvortrag „Forschendes Lernen – Mit Kindern forschen und entdecken im naturwissenschaftlichen Sachunterricht“ führt Prof. Dr. Brunhilde Marquardt-Mau von der Universität Bremen in das Thema ein. Prof. Marquardt-Mau forscht seit Jahren zu dem Thema und ist ausgewiesene Expertin für Forschendes Lernen im frühkindlichen Alter. An einem praktischen Beispiel aus der Akustik verdeutlicht Prof. Dr. Jürgen Tchorz, Leiter des JuniorCampus, was forschendes Lernen in diesem Zusammenhang bedeutet.